Browse by:

Marieke Lucas Rijneveld – Was man sät

Beeindruckendes Porträt einer zerstörten Jugend: Marieke Lucas Rijnevelds Debütroman Was man sät verstört beim Lesen. Als die zwölfjährige Jas vor Weihnachten bemerkt, dass ihr Vater ihr Kaninchen mästet, betet sie zu Gott, er solle lieber ihren Bruder als das Kaninchen zu sich holen. Noch am selben Tag ertrinkt ihr Bruder. Für die Familie steht fest,…

Rückblick: Lesemonat November

Nachdem wir unseren Monatsrückblick im Oktober haben ausfallen lassen, melden wir uns nun mit unserem Lesemonat November zurück – eine überschaubare Anzahl von fünf Büchern konnten wir beenden. Welche das waren und wie sie uns gefallen haben, erfahrt ihr im Folgenden. RomanLiteraturBelletristikKurzgeschichtenFantasyMonatsrückblick

Benedict Wells – Die Wahrheit über das Lügen

Zehn Geschichten aus zehn Jahren: Benedict Wells brilliert in Die Wahrheit über das Lügen vor allem in außergewöhnlichen Szenarien. „War das alles wirklich nur Fiktion? Oder nicht doch auch ein Funken Wahrheit?“ „Es war die Wahrheit. Die Wahrheit über das Lügen.“ Benedict Wells, erst 35 Jahre alt und schon lange renommierter Autor von erfolgreichen Romanen…

Amélie Nothomb – Töte mich

Mord, Schicksal und Verpflichtungen: Amélie Nothombs Roman Töte mich überzeugt erneut durch großartige Dialoge und viel Skurrilität. Henri Neville, ein belgischer Graf, steht vor dem Bankrott. Die Instandhaltung des Familienschlosses Château de Pluvier, das sie demnächst verlassen müssen, hat Unsummen an Geld verschlungen. Und gerade zu diesem ungünstigen Zeitpunkt steht Henris jährliche Gartenparty an, DAS…

Rückblick: Lesemonat September

Im vergangenen September haben wir insgesamt sechs Bücher gelesen. Darunter eine Enttäuschung aber ebenso auch Romane, die uns begeistern konnten. Hier die von uns gelesenen Titel und eine knappe Einschätzung. Carlos Fuentes – Aura Du liest eine Annonce in der Zeitung : ein junger Historiker wird für eine Schreibtätigkeit gesucht, das Zimmer wird gestellt. Doch…

Han Kang – Deine kalten Hände

Han Kangs Roman Deine kalten Hände ist zwar nicht so bahnbrechend wie Die Vegetarierin oder Menschenwerk, dennoch ein eindringliches und faszinierendes Stück Prosa über Einsamkeit, Anpassung und die menschlichen Masken. Als der Bildhauer Jang Unhyong spurlos verschwindet, bittet seine Schwester die Schriftstellerin H. um Hilfe. Sie soll ein Manuskript durchsehen, das er hinterlassen hat, um…

Lawrence Osborne – Welch schöne Tiere wir sind

Lawrence Osborne macht die Insel Hydra zum Schauplatz menschlicher Abgründe. Welch schöne Tiere wir sind entwickelt sich zu einem beklemmenden Thriller. Ihre Sommerferien verbringt Naomi auf der griechischen Insel Hydra, in der Residenz ihres Vaters, der im Kunstgeschäft tätig ist. Während des heißen Sommers lernt sie Sam kennen und bei einem ihrer Ausflüge auf die…