Dezsö Kosztolányi – Nero, der blutige Dichter

Processed with VSCO with a5 preset

Mit Nero, der blutige Dichter ist ein Klassiker von Deszö Kosztolányi wieder verfügbar. Kosztolányi zeichnet ein eindringliches Bild des römischen Kaisers und schafft so einen anspruchsvollen Künstlerroman.

Bereits mit sechzehn Jahren wird Nero zum Kaiser des römischen Reichs gekrönt, nachdem seine Mutter den Stiefvater Claudius vergiftet hatte. Ebenso außergewöhnlich geht Neros Laufbahn weiter: Zu Beginn beim Volk äußerst beliebt, wird er immer unberechenbarer und grausamer. Continue reading „Dezsö Kosztolányi – Nero, der blutige Dichter“

Oliver Plaschka – Marco Polo. Bis ans Ende der Welt

img_20161129_125836

Die Welt will betrogen sein

Im Alter von 15 Jahren lernt Marco Polo zu ersten Mal seinen Vater, den Kaufmann Nicolò, kennen. Dieser war gemeinsam mit Marcos Onkel Maffeo in Asien unterwegs. Als die beiden erneut aufbrechen, werden sie von Marco begleitet. Ihr Ziel ist der Hof von Kublai Kahn, dem mächtigsten Herrscher der Welt. Nach einer zweijährigen Reise erreichen sie Xanadu, wo sich der Khan aufhält. Continue reading „Oliver Plaschka – Marco Polo. Bis ans Ende der Welt“

Steffen Kopetzky -Risiko

_20161112_180758

Moderner Abenteuerroman in der Tradition von Karl May?

Sebastian Stichnote arbeitet als Marinefunker auf einem Schiff des deutschen Kaiserreichs, als der erste Weltkrieg ausbricht. Aufgrund ihrer Unterlegenheit muss die deutsche Flotte vor der britischen Marine nach Konstantinopel fliehen. Dort wird ihm das Angebot unterbreitet, an einer Geheimexpedition teilzunehmen. Continue reading „Steffen Kopetzky -Risiko“

John Williams – Augustus

51M3aO-MK4L._SX320_BO1,204,203,200_.jpg

© dtv Verlagsgesellschaft

Das Leben des Augustus

Zum Zeitpunkt des Mordes an Julius Caesar ist dessen Großneffe Octavius gerade neunzehn Jahre alt. Als potentieller Erbe steht er vor großer Verantwortung. Doch ist er dieser schon gewachsen? Seine Mutter Atia warnt ihn davor und fürchtet um ihren Sohn. Denn dieser ist von schwacher Konstitution, sensibel und will eigentlich Gelehrter oder Schriftsteller werden. Continue reading „John Williams – Augustus“

Einar Kárason – Versöhnung und Groll

51R+0XbonzL._SX311_BO1,204,203,200_

© Verlagsgruppe Random House

Der schwere Weg zum Frieden…

Island im 13. Jahrhundert ist von kriegerischen Auseinandersetzungen geprägt, die kein Ende finden wollen. Der Mord an Snorri Sturlursson, dem Politiker und Dichter, Autor der Edda und Egils-Saga, hat für bürgerkriegsähnliche Verhältnisse gesorgt. Continue reading „Einar Kárason – Versöhnung und Groll“

François Garde – Was mit dem weißen Wilden geschah

51REAMPVd-L._SX304_BO1,204,203,200_.jpg

© Verlag C. H. Beck

Allein unter Fremden

Im Jahr 1843 wird der Matrose Narcisse Pelletier von seinem Boot an der Ostküste Australiens vergessen und allein zurückgelassen. Er findet bei einem Stamm von Jägern und Sammlern Zuflucht und lebt fortan mit ihnen zusammen. Siebzehn Jahre später wird er von Europäern wiedergefunden. Er ist nackt, am ganzen Körper tätowiert und spricht nicht mehr seine Muttersprache, auch seinen Namen hat er vergessen. Continue reading „François Garde – Was mit dem weißen Wilden geschah“