Christopher Ruocchio – Das Imperium der Stille

Zwischen erstklassigem Worldbuilding und inhaltlichen Längen: Trotz einiger negativer Aspekte macht Christopher Ruocchios Debüt Das Imperium der Stille Lust auf mehr.

In einer weit entfernten Zukunft haben die Menschen die Galaxie besiedelt und ein Imperium errichtet. Doch seit Jahrhunderten stehen sie einem Feind gegenüber, den sie nicht besiegen können. Die Zivilisation der Cielcin zerstört mit ihren Schiffen immer mehr Planeten und versklavt die Menschen. Continue reading „Christopher Ruocchio – Das Imperium der Stille“

Adrian Tchaikovsky – Die Kinder Zeit

Rezension Adrian Tchaikovsky Die Kinder der Zeit

Dass die Menschheit auf der Suche nach einer neuen Heimat ist, mag vielleicht keine neue Idee im SciFi-Bereich sein, doch was der Autor Adrian Tchaikovsky in Die Kinder der Zeit daraus macht, bietet mehr als nur ein paar Überraschungen und wurde mit dem Arthur C. Clarke Award ausgezeichnet.

Nachdem die Erde unbewohnbar geworden ist, sind die letzten Menschen auf der Suche nach einer neuen Heimat im All. Als sie auf den Planeten Eden stoßen, scheint ihre Zukunft gesichert: eine Welt, die das Überleben sichern würde. Continue reading „Adrian Tchaikovsky – Die Kinder Zeit“

Cixin Liu – Der dunkle Wald

Rezension Cixin Liu Der dunkle Wald Die drei Sonnen

Nach dem Erfolg von Die drei Sonnen ist mit Der dunkle Wald nun der zweite Band von Cixin Lius SciFi-Trilogie erschienen. Kann die Fortsetzung genauso begeistern wie sein Vorgänger?

Hinweis: Da es sich bei Der dunkle Wald um eine Fortsetzung handelt, finden sich im Text Spoiler zum Inhalt des ersten Buches. Zur Rezension von Die drei Sonnen gelangt ihr hier. Continue reading „Cixin Liu – Der dunkle Wald“

Monatsrückblick: Unsere Bücher im März

Lesemonat-März.jpg

Frohe Ostern allerseits!

Der März war für uns ein äußerst interessanter Lesemonat. Während die eine grippebedingt auf leichte Kost setzen musste, war der andere mit über 2.000 Seiten High-Fantasy beschäftigt. Hier haben wir für euch einen kleinen Überblick über unsere Lektüre des letzten Monats zusammengestellt.

Arno Geiger – Unter der Drachenwand

Arno Geiger beschäftigt sich in seinem Roman mit dem Leben hinter der Front kurz vor dem Ende des Zweiten Weltkriegs. Aus verschiedenen Perspektiven und mithilfe unterschiedlicher Darstellungsmittel (Briefe, Tagebücher) entsteht ein eindrucksvolles Bild des schwierigen Alltags. Continue reading „Monatsrückblick: Unsere Bücher im März“

Monatsrückblick: Unsere Bücher im Februar

Monatsrückblick BÜcher im Februar 2018

Zum allerersten Mal in drei Jahren (unser Blog hatte tatsächlich am Donnerstag Geburtstag!) präsentieren wir euch unseren Monatsrückblick. Der Februar war ziemlich abwechslungsreich, insgesamt zwölf Bücher haben wir gelesen, eines davon abgebrochen. Welche Bücher uns überzeugen konnten und welche nicht, erfahrt ihr im Folgenden. Continue reading „Monatsrückblick: Unsere Bücher im Februar“

Kurz und knackig: Marissa Meyer – Wie Blut so rot & Wie Sterne so golden

marissa-meyer-wie-blut-so-rot-wie-sterne-so-golden.jpg

Wie Blut so rot /Scarlet – Die Luna-Chroniken Band 2

Nachdem sich in Band 1 der Luna-Chroniken der junge Cyborg Cinder aus den tyrannischen Fängen ihrer Stiefmutter befreite, mitansehen musste, wie ihre Stiefschwester der Plage zum Opfer fiel und versuchte, Prinz Kaito vor den drohenden Gefahren durch Luna-Königin Levana zu warnen, wird in Band 2 eine neue Protagonistin eingeführt. Scarlet, angelehnt an Rotkäppchen, lebt mit ihrer Großmutter in einem kleinen, französischen Dorf, bis diese plötzlich spurlos verschwindet. Continue reading „Kurz und knackig: Marissa Meyer – Wie Blut so rot & Wie Sterne so golden“