Adrian Tchaikovsky – Im Krieg

Adrian Tchaikovsky Im Krieg Rezension

Action und moralische Fragen: Unterhaltsam erzählt Adrian Tchaikovsky in Im Krieg die Geschichte von Rex, der nur ein guter Hund sein will.

Rex ist eine riesige technische Bioform mit dem Äußeren eines Hundes. Erschaffen wurde er, um in Kriegen zu kämpfen und die Befehle seines Herrchens zu befolgen. Als Anführer eines Rudels nimmt er mit anderen Bioformen an Auseinandersetzungen teil, die seit Jahren andauern und immer brutaler geführt werden. Doch als sein Herrchen vor dem Kriegsgericht steht, kommen Rex immer größere Zweifel an seiner Daseinsberichtigung und seinem blinden Gehorsam.

Lawrence Osborne – Welch schöne Tiere wir sind

Lawrence Osborne Welch schöne Tiere wir sind Rezension

Lawrence Osborne macht die Insel Hydra zum Schauplatz menschlicher Abgründe. Welch schöne Tiere wir sind entwickelt sich zu einem beklemmenden Thriller.

Ihre Sommerferien verbringt Naomi auf der griechischen Insel Hydra, in der Residenz ihres Vaters, der im Kunstgeschäft tätig ist. Während des heißen Sommers lernt sie Sam kennen und bei einem ihrer Ausflüge auf die andere Seite der Insel finden sie einen ungepflegten Mann, ein Flüchtling aus Syrien. Naomi kümmert sich um Faoud und setzt so eine Kette von folgenreichen Ereignissen in Gang.

Kurz und knackig: Das Orakel vom Berge (Philip K. Dick)

Philip K. Dick Das Orakel vom Berge The Man in the High Castle Rezension

Philip K. Dick war einer der Großmeister der ScienceFiction, seine Kurzgeschichten und Romane dienten außerdem für zahlreiche Hollywood-Verfilmungen wie Blade Runner, Minority Report oder Paycheck als Vorlage. Auch in seinem kurzen Werk Das Orakel vom Berge hat er eine faszinierende Welt erschaffen:

In einer alternativen Realität haben die Nazis den Zweiten Weltkrieg gewonnen. Die USA wurden zwischen Deutschland und Japan aufgeteilt, Juden sind untergetaucht und leben unter falschen Namen und in Angst vor der Entdeckung inmitten der Gesellschaft.

Touchdown! 3 Bücher zur neuen Football-Saison

Football-Bücher, Patrick Esume, Adrian Franke, Pat Kirwan, Believe the Hype, American Football, Take Your Eye off the Ball

Morgen am Donnerstag startet die NFL endlich in die neue Spielzeit und ihre 100. Saison. Wie Nadine gerne sagt, laufen da einfach nur jeweils elf große und breite Männer aufeinander zu, fallen um, ab und zu wird der Ball auch mal geworfen und ansonsten gibt es mehr Werbung als Sport zu sehen. Das ist natürlich völliger Blödsinn!

Joshua Ferris – Männer, die sich schlecht benehmen

Joshua Ferris Männer die sich schlecht benehmen Kurzgeschichten Rezension

Joshua Ferris beschäftigt sich in seinen Geschichten kritisch mit Männern und Männlichkeit. Mit Männer, die sich schlecht benehmen hat er kluge und teilweise komische Storys geschrieben.

In der Danksagung von Joshua Ferris Story-Sammlung Männer, die sich schlecht benehmen befindet sich eine kurze Passage, in der er Frauen dankt, die ihn dazu ermutigt haben, seine männlichen Figuren noch negativer darzustellen.

Rückblick: Lesemonat August

Monatsrueckblick-Buecher-im-August.jpg

Im August haben wir lediglich sechs Bücher gelesen. Darunter auch je einen Fantasy- und einen Science-Fiction Roman. Hier findet ihr eine kurze Übersicht und eine erste Einschätzung.

Lawrence Osborne – Welch schöne Tiere wir sind

Während die Tage in der Hitze nur langsam vergehen, vertreiben sich Naomi und Sam auf der griechischen Insel Hydra die Zeit. Als sie während eines Spaziergangs einen Fremden treffen, beschließen sie, ihm zu helfen und lösen so eine folgenreiche Kette von Ereignissen aus.

Jetzt neu: Die Büchergilde-Abobox

Büchergilde Abobox No. 0

[Werbung]

Oscar Wilde sagte: „Sich selbst zu überraschen ist, was das Leben lebenswert macht“ – und ab sofort könnt ihr genau das mit der Büchergilde-Abobox tun. Wir durften sie schon einmal genauer unter die Lupe nehmen.

Seit bereits 95 Jahren schenkt die Büchergilde den deutschsprachigen Literaturliebhabern Bücher in exzeptionellem Design. Für all diejenigen, die sich nicht zwischen den wunderschönen Spezial-Ausgaben entscheiden können oder Lust auf eine literarische Wundertüte verspüren, bietet die Buchgemeinschaft ab September die Möglichkeit, sich durch die Büchergilde-Abobox jedes Quartal mit einem literarischen Werk und dazu passenden Goodies überraschen zu lassen.

Vladimir Nabokov – Lolita

Vladimir Nabokov Lolita Rezension

Vladimir Nabokovs Roman Lolita ist ein moderner Klassiker: ein poetisches wie abscheuliches Werk über die verbotene Affäre eines Enddreißigers mit einer kindlichen „Nymphette“.

Humbert Humbert zieht es nach der Trennung seiner Frau in die USA. In der Kleinstadt Ramsdale bezieht er ein Zimmer im Haus der verwitweten Charlotte Haze, die schnell Interesse an dem gutaussehenden Europäer zeigt. Doch Humbert ist vor allem interessiert an Charlottes zwölfjähriger Tochter Dolores – oder wie er sie nennt, Lolita.

John Lanchester – Die Mauer

LRM_EXPORT_493089022200238_20190811_141945800

John Lanchesters Roman Die Mauer fehlt es an Tiefe, um den Erwartungen gerecht zu werden.

Seit dem großen Wandel wird England vor einer Mauer umgeben, die die Anderen daran hindern soll, in das Land zu gelangen. Alle jungen Menschen müssen ihren Dienst auf der Mauer verrichten und sie gegen Endringlinge verteidigen.