Märchen, Magie, Mystery: 6 Bücher für den Herbst

bücher-für-den-herbst.jpg

Carlos Ruiz Zafón – Marina

Óscar Drais Leben verändert sich schlagartig, als er im Villenviertel Barcelonas das mysteriöse Mädchen Marina kennenlernt, welches mit ihrem Vater zusammen in der Vergangenheit zu leben scheint. Gemeinsam kommen Óscar und Marina einem dunklen Geheimnis der Stadt auf die Spur, in das eine unbekannte Dame in Schwarz involviert ist. Sie begeben sich auf eine gefährliche Spurensuche – und Óscar muss entdecken, dass nicht nur die Stadt ihre Geheimnisse hat. Continue reading „Märchen, Magie, Mystery: 6 Bücher für den Herbst“

Stephen King – Der Outsider

Stephen King der Outsider Rezension

Horrorgeschichte, Krimi oder doch ein Roman über die USA nach der Wahl Donald Trumps? Stephen Kings neues Buch Der Outsider bietet viele Lesarten.

Im Stadtpark von Flint City wird die misshandelte Leiche eines Jungen gefunden. Alle Spuren und Zeugenberichte deuten auf Terry Maitland, den beliebten Englischlehrer und Trainer der Baseballmannschaft. Ralph Anderson ordnet als Detective die umgehende Festnahme an, die vor allen Augen während eines Baseballspiels durchgeführt wird. Continue reading „Stephen King – Der Outsider“

Monatsrückblick: Unsere Bücher im September

LRM_EXPORT_785568175844994_20181003_115416124

Der September war ein äußerst überschaubarer Lesemonat bei uns. Da Hausarbeiten und Prüfungen anstanden, kamen wir die ersten drei Wochen kaum zum Lesen – Fachliteratur ausgenommen. Und auch in der Woche auf Ameland waren wir mehr mit Fahrradfahren und Spaziergängen beschäftigt als mit unseren Büchern. So haben wir es zu zweit tatsächlich auf gerade einmal drei beendete Bücher geschafft.

Stephen King – Der Outsider

Zu Beginn scheint es sich um einen brutalen Kriminalfall zu handeln: die Leiche eines Jungen wird gefunden und alle Beweise führen zu Terry Maitland, der im ganzen Ort beliebt ist. Doch bei den weiteren Ermittlungen stößt Detective Anderson auf immer mehr Ungereimtheiten. Continue reading „Monatsrückblick: Unsere Bücher im September“

Ae-Ran Kim – Mein pochendes Leben

Ae-Ran Kim mein pochendes Leben Rezension

Die südkoreanische Autorin Ae-Ran Kim hat mit Mein pochendes Leben einen Roman von zärtlicher Schönheit geschaffen, der die berührende Geschichte eines kranken Teenagers erzählt.

Arum ist erst sechzehn Jahre alt, doch er steckt im Körper eines alten Mannes. Er leidet unter Progerie, der Krankheit des vorzeitigen Alterns. Auch wenn er halb so alt ist wie sein Vater, sieht er aus wie sein eigener Großvater. Auch die körperlichen Kräfte lassen langsam nach – Arum leidet unter den Gebrechen eines Senioren und die Behandlungskosten belasten seine Familie schwer. So beschließen sie, an einer Dokumentation teilzunehmen, die ihnen Spenden einbringen soll, mit deren Hilfe sie Arums Krankenhausaufenthalte finanzieren können. Continue reading „Ae-Ran Kim – Mein pochendes Leben“

Zitat des Tages: aus Peter Stamms „Agnes“

Zitat Peter Stamm Agnes

„Ich bin immer traurig, wenn ich ein Buch zu Ende gelesen habe“, sagte Agnes. „Es ist, als sei ich zu einer Person des Buches geworden. Und mit der Geschichte endet auch das Leben dieser Person. Aber manchmal bin ich auch froh. Dann ist das Ende wie die Befreiung aus einem bösen Traum, und ich fühle mich ganz leicht und frei, wie neugeboren. Ich frage mich manchmal, ob die Schriftsteller wissen, was sie tun, was sie mit uns anstellen.“

Peter Stamm – Agnes.

Amélie Nothomb – Quecksilber

Amelie Nothomb Quecksilber RezensionIn Quecksilber beleuchtet die belgische Kultautorin Amélie Nothomb gewohnt düster, makaber und spritzig die Themen Obsession und Macht – ein herrlich provokantes Buch mit gleich zwei Enden.

Im Jahr 1923 wird die Krankenschwester Françoise vom französischen Festland auf die kleine, abgelegene Insel Mortes-Frontiers bestellt, um dort das Mädchen Hazel zu pflegen. Hazel wurde fünf Jahre zuvor von einem alten Mann namens Loncourt aufgegriffen, nachdem ihre Eltern bei einem Bombenangriff im Krieg getötet wurden, und auf diese Insel verfrachtet. Dort fristet sie ein trostloses Leben, gefangen in dem großen Haus, ohne Spiegel, ohne Kontakt zur Außenwelt. Continue reading „Amélie Nothomb – Quecksilber“