Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne – die besten Romananfänge

die besten Romananfänge

Die ersten Sätze eines Romans gehören wohl zu den wichtigsten eines Buches. Sie können den Leser für die Handlung gewinnen, Neugier wecken oder umgekehrt bereits Skepsis aufkommen lassen. Natürlich reicht es nicht, nur einen guten Einstieg zu finden, wenn der übrige Teil die Qualität nicht halten kann. Continue reading „Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne – die besten Romananfänge“

Steffen Mensching – Schermanns Augen

Steffen Mensching Schermanns Augen Rezension

In seinem Roman Schermanns Augen erzählt Steffen Mensching die Geschichte des Graphologen Rafael Schermann zwischen sowjetischen Gulags und Parisern Salons.

Im Jahr 1940 landet Rafael Schermann am Ende der Welt: im Lager Artek, einem sowjetischen Gulag. Schermann, der als Graphologe aus Handschriften Vorhersagen ableiten kann, erzeugt großes Interesse. Nicht nur der Lagerkommandant, sondern auch einige der Mitgefangenen wollen seine Dienste in Anspruch nehmen. Continue reading „Steffen Mensching – Schermanns Augen“

Paul Beatty- Der Verräter

Eine Satire, bei der einem das Lachen im Halse stecken bleibt: In seinem ausgezeichneten Roman Der Verräter fordert Paul Beatty den Leser mit einem provokanten Szenario heraus.

Zu Beginn sitzt der Ich-Erzähler auf einer Bank im Supreme-Court und wartet auf seine Verhandlung. Angeklagt ist er wegen der Missachtung des 13. und 14. Zusatzartikels. Also Abschaffung der Sklaverei und Gleichstellung. Der schwarze Erzähler stammt aus Dickens, einem Vorort von Los Angeles, wo er Wassermelonen und Marihuana anbaut. Continue reading „Paul Beatty- Der Verräter“

Min Jin Lee – Ein einfaches Leben

Min Jin Lee ein einfaches Leben Rezension

Min Jin Lees Roman Ein einfaches Leben erzählt die Geschichte einer ganzen Familie – vier Generationen auf der bewegenden Suche nach Identität und Heimat.

„Was können wir tun, mein Kind, außer durchhalten?“

Korea in den 1920er Jahren. Nachdem ihr Vater früh verstarb, arbeitet Sunja in dem Gasthaus ihrer Mutter in einem kleinen Dorf in Yeongdo, an der Südküste Koreas. Korea steht unter der japanischen Herrschaft, Arbeit und Nahrungsmittel werden knapper, während die Japaner die Einheimischen unterdrücken, ihnen den Gebrauch ihrer eigenen Sprache verbieten und junge Frauen mit dubiosen Angeboten locken, um sie dann als sogenannte Trostfrauen als Sexsklavinnen für die japanische Armee arbeiten zu lassen. Als Sunja eines Tages schwanger wird, steht sie vor der Wahl: hier bleiben, in einem Land ohne Hoffnung und Zukunft, oder mit dem Priester Isak nach Japan zu dessen Bruder auszuwandern. Continue reading „Min Jin Lee – Ein einfaches Leben“

Zwischen Bewunderung und Abneigung – Karl Ove Knausgårds autobiographisches Projekt „Min Kamp“

Karl Ove Knausgard Mein Kampf Sterben Lieben Spielen Leben

Für die einen schreibt er nur Belanglosigkeiten, für die anderen ist er einer der besten Schriftsteller seiner Generation: Karl Ove Knausgård polarisiert sowohl Leser als auch Kritiker.

Jedem, der sich für Literatur interessiert, wird dieser Name in den letzten Jahren auf die eine oder andere Weise begegnet sein: Karl Ove Knausgård. Der momentan wohl wichtigste Autor Norwegens hat durch sein sechsbändiges Projekt Min Kamp (wörtlich übersetzt: Mein Kampf) für viel Aufsehen gesorgt. Continue reading „Zwischen Bewunderung und Abneigung – Karl Ove Knausgårds autobiographisches Projekt „Min Kamp““

Monatsrückblick: Unsere Bücher im Oktober

1541067686627

Nachdem der September schon ein recht überschaubarer Lesemonat war, ist der Oktober nicht unbedingt stärker, was die Romananzahl betrifft. (Vielen Dank an dieser Stelle an meine Hausarbeit, die geschrieben werden wollte!) Dennoch haben zwei ganz schöne Schinken ihren Weg in unser Bücherregal gefunden sowie ein paar dünnere Buchperlen.

Steffen Mensching – Schermanns Augen

Der Graphologe Rafael Schermann landet als Gefangener in einem russischen Gulag. Da er aus Handschriften Vorhersagen ableiten kann, zieht er sofort viel Aufmerksamkeit auf sich. Der junge deutsche Kommunist Otto fungiert für Schermann als Übersetzer, gemeinsam müssen die beiden im Gefangenenlager ums Überleben kämpfen. Continue reading „Monatsrückblick: Unsere Bücher im Oktober“