Tomas Espedal – Das Jahr

Tomas Espedal Das Jahr Rezension

Mit seinem neuen Buch Das Jahr kann Tomas Espedal nicht seine gewohnte Klasse erreichen.

In Form eines epischen Gedichts kreist der norwegische Autor in Das Jahr um die Themen Tod, Altern und Liebe. Wer seine anderen Texte kennt, weiß, dass diese Felder im Werk Espedals immer wiederkehren und er sie in verschiedenen Formen wie Tagebüchern, Essays, Briefen und Romanen variiert und bearbeitet.

Monatsrückblick: gelesen im Januar

1580643105271

Der Januar ging unheimlich schnell vorüber – dafür haben wir in diesem Monat aber gar nicht so wenige Bücher gelesen. Waren drei von ihnen eher durchschnittlich, konnten andere uns umso mehr begeistern.

Wolfgang Herrndorf – Arbeit und Struktur

Im Februar 2010 erfährt der Autor Wolfgang Herrndorf, dass ihm nicht mehr viel Zeit bleibt. Die Diagnose lautet: Glioblastom, Gehirntumor. Für seine Freunde schrieb er den Blog Arbeit und Struktur, der nur wenige Monate später für alle zugänglich war. Hier hält er die letzte Zeit seines Lebens fest, die schwere Krankheit auf der einen, der große Erfolg auf der anderen Seite.

Fuminori Nakamura – Der Revolver

Fuminori Nakamura Der Revolver Rezension

Fuminori Nakamuras Roman Der Revolver erzählt faszinierend abgeklärt von der Besessenheit einer Schusswaffe.

Nishikawa, ein unscheinbarer Student, findet eines Abends im strömenden Regen eine Leiche. War es Mord? Oder Suizid? Obwohl er weiß, dass er den Tatort verfälscht und so nicht nur in die Ermittlungen eingreift, sondern auch zu einem potenziellen Verdächtigen wird, nimmt Nishikawa den Revolver an sich, die neben der Leiche liegt – er ist einfach zu verführerisch.

George Saunders – Fuchs 8

Rezension George Saunders Fuchs 8

Ein absolut hinreißendes Buch, das Leser jeden Alters begeistern dürfte: George Saunders‘ Fuchs 8 glänzt durch Originalität und fantastische Illustrationen.

Fuchs 8, ein Tagträumer seinesgleichen, der die Menschensprache erlernt hat, versucht, seiner Gruppe zu helfen. In dem Waldstück, in dem sie leben, rücken plötzlich LKWs an, um eine Shopping-Mall zu errichten. Die Füchse werden ihrer Nahrung und ihrer Heimat beraubt, werden immer schwächer und verlieren all ihre Hoffnung. Doch Fuchs 8 gibt nicht auf und macht sich mit seinem besten Freund, Fuchs 7, auf den Weg zur Mall, um Essen für ihre Gruppe aufzutreiben und vielleicht auch einen neuen Lebensraum zu finden.

Kurz und knackig: Das Leben und das Schreiben (Stephen King)

Rezension Stephen King Das Leben und das Schreiben

Stephen King veröffentlichte als Jugendlicher seine ersten Kurzgeschichten in Magazinen, sein Debütroman Carrie (1973) folgte Mitte Zwanzig. Heute zählt er zu den erfolgreichsten Autoren der Welt. Wie er dorthin gelangte und wie er seine Bestseller verfasst, erklärt er in seinem Buch Das Leben und das Schreiben.

Ocean Vuong – Auf Erden sind wir kurz grandios

Ocean Vuong Auf Erden sind wir kurz grandios Rezension

Ein sprachlich beeindruckendes Debüt, das seinen Titel nur allzu wörtlich nimmt: Ocean Vuongs Auf Erden sind wir kurz grandios ist genau das, wirklich ganz schön grandios.

Do you remember the happiest day of your life? What about the saddest? Do you ever wonder if sadness and happiness can be combined, to make a deep purple feeling, not good, not bad, but remarkable simply because you didn’t have to live on one side or the other?

20 Bücher für 2020

2020 20 Bücher

Frohes neues Jahr!

Wir halten zwar nichts von den klassischen Neujahrsvorsätzen, haben uns aber mittlerweile angewöhnt, uns zum Beginn eines neuen Jahres Bücher rauszusuchen, die wir in den folgenden Monaten gerne lesen würden. Daran halten wir uns natürlich nicht immer akkurat, aber diese Liste kann auch im Laufe des Jahres als Inspiration dienen, wenn wir einmal nicht wissen, was wir als nächstes lesen sollen.

Andrzej Sapkowski – Das Erbe der Elfen (Der Hexer 1)

Andrzej Sapkowski Das Erbe der Elfen Der Hexer The Witcher

Fantasy für Erwachsene: Andrzej Sapkowski hat mit Das Erbe der Elfen eine düstere Welt erschaffen, in der auch Themen wie Fremdenfeindlichkeit verarbeitet werden.

Nach dem brutalen Überfall auf Cintra wird die Thronerbin Cirilla vermisst. Der Hexer Geralt hat sie an einen verborgenen Ort, den Stammsitz der Hexer, gebracht, um sie dort auszubilden.