Browse by:

Lesefreude Schenken: Besondere Bücher zu Weihnachten

Nur noch vier Wochen bis Weihnachten und ihr habt noch keine Ideen für Geschenke? Verzweifelt nicht! (Vielleicht doch, aber nur ein bisschen!) Zumindest was bibliophile Freunde und Verwandte betrifft, können wir euch weiterhelfen. Wir haben hier ein paar Geschenkideen für Freunde besonders schöner Bücher versammelt. Bücher zu WeihnachtenBelletristikBuecherFantasyLesenLyrikSammlerstückeSchmuckausgaben

Zwischen Bewunderung und Abneigung – Karl Ove Knausgårds autobiographisches Projekt „Min Kamp“

Für die einen schreibt er nur Belanglosigkeiten, für die anderen ist er einer der besten Schriftsteller seiner Generation: Karl Ove Knausgård polarisiert sowohl Leser als auch Kritiker. Jedem, der sich für Literatur interessiert, wird dieser Name in den letzten Jahren auf die eine oder andere Weise begegnet sein: Karl Ove Knausgård. Der momentan wohl wichtigste…

Monatsrückblick: Unsere Bücher im Oktober

Nachdem der September schon ein recht überschaubarer Lesemonat war, ist der Oktober nicht unbedingt stärker, was die Romananzahl betrifft. (Vielen Dank an dieser Stelle an meine Hausarbeit, die geschrieben werden wollte!) Dennoch haben zwei ganz schöne Schinken ihren Weg in unser Bücherregal gefunden sowie ein paar dünnere Buchperlen. Steffen Mensching – Schermanns Augen Der Graphologe…

Monatsrückblick: Unsere Bücher im September

Der September war ein äußerst überschaubarer Lesemonat bei uns. Da Hausarbeiten und Prüfungen anstanden, kamen wir die ersten drei Wochen kaum zum Lesen – Fachliteratur ausgenommen. Und auch in der Woche auf Ameland waren wir mehr mit Fahrradfahren und Spaziergängen beschäftigt als mit unseren Büchern. So haben wir es zu zweit tatsächlich auf gerade einmal…

Amélie Nothomb – Quecksilber

In Quecksilber beleuchtet die belgische Kultautorin Amélie Nothomb gewohnt düster, makaber und spritzig die Themen Obsession und Macht – ein herrlich provokantes Buch mit gleich zwei Enden. Im Jahr 1923 wird die Krankenschwester Françoise vom französischen Festland auf die kleine, abgelegene Insel Mortes-Frontiers bestellt, um dort das Mädchen Hazel zu pflegen. Hazel wurde fünf Jahre…

Linda Boström Knausgård – Willkommen in Amerika

Das Schweigen der Verzweiflung: Linda Boström Knausgård erzählt in Willkommen in Amerika in einem Kammerspiel über den Kampf zwischen Mutter und Tochter. Die elfjährige Ellen hat beschlossen, nicht mehr zu sprechen. Ihre Mutter, eine erfolgreiche Schauspielerin, versucht nach der Trennung von Ellens Vater, das Familienglück aufrechtzuerhalten. BuchBuecherLesenLinda Boström KnausgårdLiteraturRezensionWillkommen in Amerika

Monatsrückblick: Unsere Bücher im August

Hallo September, hallo Herbst! Pünktlich zum Monatswechsel haben wir unseren aktuellen literarischen Rückblick für euch. Der August brachte uns zwei tolle Neuerscheinungen – Ryan Gattis und J. R. R. Tolkien – sowie einige andere bekannte (Jonathan Franzen, Donna Tartt, Karl Ove Knausgård, Amélie Nothomb) und weniger bekannte (Ae-Ran Kim, Stephen Fry, William T. Vollmann) Autoren.…

Roberto Bolaño – Die wilden Detektive

Roberto Bolaño macht die Leser selbst zu Detektiven. Sein Werk Die wilden Detektive ist mit Worten kaum zu beschreiben und die einfache Frage „Worum geht es denn?“ wohl nur mit „So ziemlich alles“ zu beantworten. Der junge Student Juan García Madero wird eingeladen am viszeralen Realismus teilzunehmen. Angeführt wird diese literarische Avantgarde von Ulises Lima…