Bücher wie „milk and honey“: Weitere Lyrikbände junger, starker Autorinnen

Processed with VSCO with a5 preset

2015 gelang der jungen kanadischen Dichterin Rupi Kaur mit ihrem Lyrikband milk and honey der internationale Durchbruch.

Weltweit verkaufte sich das kleine Büchlein über 1,5 Millionen mal und wurde in über 23 Sprachen übersetzt. 2017 erschien milk and honey unter dem Titel milch und honig in Deutschland – als zweisprachige Ausgabe. Continue reading „Bücher wie „milk and honey“: Weitere Lyrikbände junger, starker Autorinnen“

McKayla Robbin – we carry the sky

Processed with VSCO with a5 preset

McKayla Robbins Debüt-Gedichtband we carry the sky ist 145 Seiten lang, quasi der Durchschnitt für eine moderne Sammlung, und trotzdem letzten Endes – wie immer bei guter Lyrik – zu kurz. In vier Teilen kredenzt sie uns moderne Gedichte im Stile von Rupi Kaur, Amanda Lovelace et cetera.

come
unlace your boots
and let us be soft together
because lord knows
these years
have been hard enough already

Continue reading „McKayla Robbin – we carry the sky“

Amanda Lovelace – the princess saves herself in this one

_20161112_180743

Wie die Prinzessin zur Königin wurde

Von der kleinen Prinzessin zum jugendlichen Burgfräulein zur erwachsenen, starken Königin – das ist Amanda Lovelaces Geschichte, welche sie in ihrer Gedichtsammlung the princess saves herself in this one erzählt. Das Buch ist in vier Kapitel geteilt – „the princess, the damsel, the queen, you“ Continue reading „Amanda Lovelace – the princess saves herself in this one“

Rupi Kaur – milk and honey

Rezension Rupi Kaur milk and honey milch und honig Gedichte

 

So süß wie Milch und Honig

Was ist gute Poesie?
Muss sie sich reimen? Muss sie rhythmisch sein? Muss sie überhaupt etwas müssen?
Wenn Rupi Kaurs Kritiker sagen, „wahre Dichter“ würden sich im Grabe umdrehen, sollten sie vielleicht mal an den Grabstein von Herrn William Wordsworth klopfen, der sagte: Die Poesie hat ihren Ursprung in einem Gefühl, dessen man sich in Ruhe erinnert. Continue reading „Rupi Kaur – milk and honey“