Browse by:

Indiebookday 2020 – acht großartige Bücher aus unabhängigen Verlagen

Heute ist Indiebookday! Seit 2013 besteht dieser Tag, der zunächst in Deutschland großen Anklang fand und sich später auch auf weitere Länder wie die Niederlande, Großbritannien, Portugal, Italien und Brasilien ausweitete. Er ist dazu da, den kleinen, unabhängigen Verlagen mehr Aufmerksamkeit zu schenken, in ihren Programmen zu stöbern und in ihre Bücher reinzulesen. Zu diesem…

Monatsrückblick: Unsere Bücher im März

Frohe Ostern allerseits! Der März war für uns ein äußerst interessanter Lesemonat. Während die eine grippebedingt auf leichte Kost setzen musste, war der andere mit über 2.000 Seiten High-Fantasy beschäftigt. Hier haben wir für euch einen kleinen Überblick über unsere Lektüre des letzten Monats zusammengestellt. Arno Geiger – Unter der Drachenwand Arno Geiger beschäftigt sich…

Michelle Steinbeck – Mein Vater war ein Mann an Land und im Wasser ein Walfisch

Jungschriftstellerin Michelle Steinbeck hat mit ihrem Debütroman Mein Vater war ein Mann an Land und im Wasser ein Walfisch ein Stück (alp)traumhaft-surrealistische Prosa jenseits des Mainstreams geschaffen, die deutlich aus der Masse der Neuerscheinungen heraussticht. Loribeth, eine junge Frau (oder ein Mädchen?) unbekannten Alters kehrt in ihr Elternhaus zurück – die Mutter ist in einer…

Happy Indiebookday!

Liebe Leseratten, heute ist nicht nur der internationale Tag des Waldes (UNO) und der Welttag der Poesie (UNESCO), sondern auch der Indiebookday. Ins Leben gerufen wurde diese unglaublich tolle Initiative vor 2 Jahren vom mairisch-Verlag, einem, genau, Independent-Verlag mit Sitz in Hamburg. Der Plan: Jeder Buchliebhaber geht am 21. März in den Buchhandel seines Vertrauens…